Natalia Załuska

Description

Die Arbeiten von Natalia ZAŁUSKA sind im Gedankenraum der Minimal Art angesiedelt, ohne sich jedoch darin zu erschöpfen. Denn immer wieder gibt es auf ihren Leinwänden Irregularitäten, Schnitte, Ritzungen, Kratzer, die das Ebenmass einer perfekt exekutierten Geometrie stören und den Illusionismus einer Kunst der intakten Schönheit der Form brechen. Eine Dialektik von Apollinischem und Dionysischem spannt sich auf, ein Gespür für die Verletzlichkeit der Dinge und der Menschen stellt sich ein. „Die Künstlerin aktiviert die Oberflächen und schafft einen sinnlichen Polylog zwischen den Schichten ihrer Werke,“ schreibt Adam Budak. „Ihre Ästhetik ist gleichermaßen nonchalant und kontrolliert, sanft und gewalttätig, minimalistisch und neobarock.“
Linien, Farbfelder, Dreiecke und graduell abgestufte pastellige Farbtöne verdichten sich in Sequenzierungen zu einem ästhetischen Gestus, der eine geschlossene künstlerische Vision erkennen läßt, hinter der jedoch die dämonische Maske des Dimitrios aufblitzt.

Natalia ZAŁUSKA’s works are located in the intellectual realm of Minimal Art without their potential being fully tapped here. Again and again her canvases displays irregularities, ruptures, scrapes, scratches that disrupt the harmony of a perfect geometry and break the formal illusionism of an art replete with intact beauty. A dialectics of the Apollonian and Dionysian emerges, eliciting a feel for the vulnerability of things and human beings. “The artist activates the surfaces and creates a sensual polylogue between the layers of her works,” as Adam Budak writes. “Here aesthetics is both detached and contrived, soft and violent, minimalist and neo-baroque.”
Lines, color fields, triangles and gradations of pastel shades of color merge in variations of repetitions / sequences to bring forth an aesthetic gesture which reflects a self-contained artistic vision behind which one can, however, catch glimpses of the demonic mask of Dimitrios.

Biography

Natalia ZAŁUSKA, born in Krakow, Poland in 1984, studied art history at the Jagiellonian University in Krakow and at the University of Vienna. She also studied painting at the Academy of Fine Arts in Vienna under Francis Ruyter and Daniel Richter.

CV

Enquiry