Vorname
Alona
Nachname
Rodeh

Zurück

— CV & Portfolio
— Ausstellungen
Shows

Zurück

— Text
Text über den Künstler

Skulptur, Video, Fotografie, Sound und Licht, Performance, Installation, Bühnenbild, Musik- und Tanzproduktionen - die künstlerischen Ausdrucksformen von Alona Rodeh (geb. 1979 in Israel, lebt und arbeitet in Tel Aviv und Berlin) spiegeln das jetzige, offene Diskursfeld in der bildenden Kunst, welches sich nicht auf ein Medium oder einen Begriff beschränkt. Das Vokabular des 20. und beginnenden 21. Jahrhunderts scheint überholt, die grobe Kategorisierung als bildende Kunst beinahe anmaßend.

In der konstanten materiellen und konzeptuellen Weiterentwicklung ihrer Arbeit, sind Sound und Licht essentielle Bestandteile. Alona Rodeh unterstützt ihre Skulpturen oftmals durch Neonleuchtkästen: sie sind Material, Thema und dramaturgisches Beiwerk zugleich. Es ist hypnotisch und schrill und kommt in Entladungsstößen rhythmisch aus der Wand. (Davon-)Laufen, Tanzen, Performen: die formale geometrische Abstraktion der Installation entwickelt sich zu einem theatralen Ereignis.

Handelsübliche Technologie spielt eine wichtige Rolle in Alona Rodehs Erforschung der materiellen und visuellen Kultur der Sicherheit, eine Kultur, die überraschende aber starke Verbindungen zu Clubbing, Mode, Theater und Architektur hat. Es ist die Kultur unserer Zeit - nicht nur durch Angstpolitik und Rhetorik, sondern durch die Objekte und Umgebungen, die Bilder und Geräusche, die unser Leben in Städten heute prägen.

Zurück