Künstler / Projekt
Third Room: SKIP ARNOLD
Ausstellungstitel
video films 1983 - 2007

Zurück

— Text
Beschreibung
Seit den frühen 80er Jahren zahlreiche Ausstellungen, u.a. Galerie Frédéric Giroux Paris, Kunsthalle Wien, Union London, ACE Gallery New York, Nové Zamky Slowakei, Roberts & Tilton Los Angeles, Galerie MXM Prag, Shoshana Wayne Gallery Santa Monica.
 
Der 1957 in New York geborene Skip Arnold steht in der Tradition der Body Art und des Aktionismus. In seiner Performancekunst sucht der seit langem in Kalifornien lebende Künstler Extreme und Intensitäten und testet die Grenzen körperlicher Belastbarkeit aus. Arnold isoliert und verfremdet alltägliche und funktionalisierte Bewegungsabläufe und Verhaltensmechanismen. Wenn man versuchen will, Arnold in weiteren Kontexten zu verorten, stößt man in seiner Kunst auf Grenzgängerisches wie bei Chris Burden, Masochistisches wie bei Bob Flanagan, Aggressiv-Verstörendes wie bei Bruce Nauman und Exhibitionistisches wie bei Carolee Schneemann.
 
Seine Kunst, die er zumeist mittels der Videokamera oder der Fotografie dokumentiert, arbeitet trotz ihres zeitlichen Ablaufs stark mit Pointen und verdichtet sich zu einprägsamen Bildern: mal mutiert Skip Arnolds Körper in eine Baumwurzel, dann wiederum präsentiert sich Skip nackt und mit ausgestreckten Gliedmaßen eingespannt in eine Hausfassade als der „vitruvische Mensch“ von Leonardo (dabei kann so eine Aktion schon mal mit der Arrestierung des Galeristen enden!). Oder: ganz nach dem Motto „No risk, no fun“ und möglicherweise als Hommage an seinen Lehrer Chris Burden gedacht, spaziert Skip mit einem „Shoot me“ beschrifteten T-Shirt durch die gefährlichsten Straßen von Los Angeles. Witzig oder lebensmüde? Steigerung des Lebens durch den ultimativen Kick.
Angela Stief, 2007

Zurück

— Info
Ausstellungsdauer: 30. 03. - 19. 05. 2007

Zurück

Galerie
<p>Ausstellungsansicht SKIP ARNOLD <em>video films 1983 - 2007</em>, 2007</p><div><p>Ausstellungsansicht SKIP ARNOLD <em>video films 1983 - 2007</em>, 2007</p></div><div><p>Ausstellungsansicht SKIP ARNOLD <em>video films 1983 - 2007</em>, 2007</p></div><div><p>Ausstellungsansicht SKIP ARNOLD <em>video films 1983 - 2007</em>, 2007</p></div><div><p>Ausstellungsansicht SKIP ARNOLD <em>video films 1983 - 2007</em>, 2007</p></div><div><p>Ausstellungsansicht SKIP ARNOLD <em>video films 1983 - 2007</em>, 2007</p></div><div><p>Ausstellungsansicht SKIP ARNOLD <em>video films 1983 - 2007</em>, 2007</p></div><div><p>Ausstellungsansicht SKIP ARNOLD <em>video films 1983 - 2007</em>, 2007</p></div><div><p>Ausstellungsansicht SKIP ARNOLD <em>video films 1983 - 2007</em>, 2007</p></div><div><p>Ausstellungsansicht SKIP ARNOLD <em>video films 1983 - 2007</em>, 2007</p></div>

Zurück