Künstler / Projekt
CAMERON JAMIE und G.R.A.M.

Zurück

Ausstellungsdauer: 30. 01. - 22. 03. 2003

Zurück

— Text
Beschreibung
Die gemeinsame Ausstellung des Kaliforniers Cameron Jamie und der Grazer Gruppe G.R.A.M. ist die Fortsetzung einer jahrelangen Kooperation und Künstlerfreundschaft. In kritisch-analytischer Absicht untersuchen sie verschiedene, extreme Ausformungen der Gesellschaft (Kinder-Wrestling, Halloween-Veranstaltungen, Spukhäuser, Perchten und Krampusse, Amateur-TV) oder sie stellen utopische, apokalyptische Zukunftsvisionen- und Phantasien dar. Das Gesehene ruft im Betrachter sofort die Frage nach den Bedingungen hervor, unter denen derartige Sonderformen innerhalb der Gesellschaft entstehen können.
CAMERON JAMIE kommt aus dem südlichen Kalifornien. In Filmen wie „BB" (2000) oder „Cypress“(1999-2000) zeigte er, einem Feldforscher gleich, die Subkultur der Jugendlichen in Los Angeles. In letzten Vorstadt-Terrivaten des weißen Undergrounds treffen sich Jugendliche zu Wrestling-Events. Gemeinsam mit ihnen entwickelte er über Jahre seine filmische Arbeit im Dokumentarstil. Cameron Jamie arbeitete auch mit der Rockband „The Melvins“, welche für „BB“ den rockigen soundtrack im „Wagnerianischen“ Stil lieferten. Der Künstler wird neue Arbeiten auf Papier zeigen, weiters eine 9-teilige Fotoserie seines laufenden Dokumentations- und Filmprojekts „Spukhäuser“, welches in den Vororten von Michigan aufgenommen wird. Weiters in der Ausstellung zu sehen: „The Neotoma Tape“ (1983-95), eine abstoßende Kompilation von anonymen Amateur-Videos, welche die grotesken Auswirkungen der amerikanischen Unterhaltungskultur aufzeigt.

G.R.A.M. versuchen in ihren neuen Fotoarbeiten eine mögliche Entwicklungsstufe des Menschen darzustellen, weit vor oder nach der gegenwärtigen Existenzform. In einem möglicherweise bis dahin noch nicht entdeckten Soziotop kommen Lebewesen vor, die besondere Verhaltensweisen praktizieren. Die nackten, menschengleichen Lebewesen existieren im Freien, wobei über ihre genauen Überlebensstrategien noch nichts bekannt ist. Ein direkter Kontakt wurde mit ihnen noch nicht aufgenommen. Ausser den vorliegenden Beobachtungen, die in Form von Fotos festgehalten wurden, gibt es keine Zeugnisse. Die Protagonisten könnten Vertreter einer sektenartigen Gruppierung sein, die aus der Zivilisation ausgeschieden sind. Es könnte sich aber auch um eine postapokalyptische Vision handeln, um einen plötzlich möglichen Blick in die Zukunft. Durch die unscharfe s/w- Fotografie, die an eine historisch weit zurückliegende Expedition erinnert, fällt die zeitliche Festlegung schwer. Die topografischen Zusammenhänge sind in den Bildern nicht bestimmbar.

G.R.A.M. planen weiters einen Dokumentationsfilm über diese eigenartigen Paradiesbewohner - "Wiedergänger" genannt. Mehr und Aufschlussreicheres über diese Spezies erwarten sie von filmischen Aufzeichnungen. Sie hoffen damit einen Beitrag leisten zu können im Zusammenhang mit der Spekulation über die Zukunft der Menschen.

Zurück

Galerie
<div>G.R.A.M.<br /><em>Wiedergänger</em>, 2003<br />s/w - Fotografie<br />150 x 100 cm</div><div><div>G.R.A.M.<br /><em>Wiedergänger</em>, 2003<br />s/w - Fotografie<br />150 x 100 cm</div></div><div><div><div>G.R.A.M.<br /><em>Wiedergänger</em>, 2003<br />s/w - Fotografie<br />150 x 100 cm</div></div></div><div>G.R.A.M.<br /><em>Wiedergänger</em>, 2003<br />s/w - Fotografie<br />100 x 150 cm</div><div>G.R.A.M.<br /><em>Wiedergänger</em>, 2003<br />s/w - Fotografie<br />100 x 150 cm</div>CAMERON JAMIE<br /><em>The Black Web</em>, 2003<br />Mischtechnik: Collage auf Papier,  ZeichnungCAMERON JAMIE<br /><em>Laughing Teeth Pepper Smell</em>, 2003<br />Tusche auf Papier<br />32,5 x 25 cm<div>CAMERON JAMIE<br /><em>Purgation</em>, 2003<br />Tusche auf Papier<br />32,5 x 25 cm</div><div>CAMERON JAMIE<br /><em>Weeping Hawg</em>, 2003<br />Tusche auf Papier<br />32,5 x 25 cm</div>CAMERON JAMIE<br /><em>Purgation</em>, 2003<br />Tusche auf Papier<br />32,5 x 25 cm<div>CAMERON JAMIE<br /><em>Thrones</em>, 2003<br />Tusche auf Papier<br />32,5 x 25 cm</div><div>CAMERON JAMIE<br /><em>Sleep</em>, 2003<br />Tusche auf Papier<br />32,5 x 25 cm</div><!--StartFragment--><span>CAMERON JAMIE<br /><em>Ohne Titel</em>, 2002<br />aus der Serie <em>Michigan</em></span><span> <em>SpookHouse <br /></em></span><span>s/w-Fotografien<br /></span>Ed. 3<div><span>CAMERON JAMIE<br /><em>Ohne Titel</em>, 2002<br />aus der Serie <em>Michigan</em></span><span> <em>Spook House <br /></em></span><span>s/w-Fotografien<br /></span>Ed. 3</div><div><span>CAMERON JAMIE<br /><em>Ohne Titel</em>, 2002<br />aus der Serie <em>Michigan</em></span><span> <em>Spook House <br /></em></span><span>s/w-Fotografien<br /></span>Ed. 3</div><div><span>CAMERON JAMIE<br /><em>Ohne Titel</em>, 2002<br />aus der Serie <em>Michigan</em></span><span> <em>Spook House <br /></em></span><span>s/w-Fotografien<br /></span>Ed. 3</div><div><span>CAMERON JAMIE<br /><em>Ohne Titel</em>, 2002<br />aus der Serie <em>Michigan</em></span><span> <em>Spook House <br /></em></span><span>s/w-Fotografien<br /></span>Ed. 3</div><div><span>CAMERON JAMIE<br /><em>Ohne Titel</em>, 2002<br />aus der Serie <em>Michigan</em></span><span> <em>Spook House <br /></em></span><span>s/w-Fotografien<br /></span>Ed. 3</div><div><span>CAMERON JAMIE<br /><em>Ohne Titel</em>, 2002<br />aus der Serie <em>Michigan</em></span><span> <em>Spook House <br /></em></span><span>s/w-Fotografien<br /></span>Ed. 3</div><div><span>CAMERON JAMIE<br /><em>Ohne Titel</em>, 2002<br />aus der Serie <em>Michigan</em></span><span> <em>Spook House <br /></em></span><span>s/w-Fotografien<br /></span>Ed. 3</div><div>CAMERON JAMIE<br />VIDEO STILL <em>Jo</em>, 2004<br />DVD<br />42:00 min, Loop</div>CAMERON JAMIE<br />VIDEO STILL <em>Jo</em>, 2004<br />DVD<br />42:00 min, LoopCAMERON JAMIE<br />Speak For Me, 2004<br />Tusche auf Papier<br />nach Angaben des Künstlers auf Holzplatte montiert<br />65 x 50 cm

Zurück