Künstler / Projekt
JOHANNA KANDL
Ausstellungstitel
Kämpfer für's Glück

Zurück

Ausstellungsdauer: 21. 11. - 03. 01. 2003

Zurück

— Text
Beschreibung
In Johanna Kandls erster Einzelausstellung in der Galerie, werden auch neue großformatige Werke - zusammen mit Originalausschnitten aus Regionalzeitungen - auf einem farbigen Display aus Plastikplanen, wie man sie von Marktständen kennt, zu sehen sein. Ihre Bildvorlagen sind Fotos von Reisen oder grenzüberschreitenden Projekten mit Menschen vor und hinter dem ehemaligen „Eisernen Vorhang“. Die zunehmend perfekte und luzide Malweise der letzten Jahre wird durch die rare Technik der Verwendung von Eitempera auf Holz erzielt. „Der Verlangsamungseffekt durch das Immer-Noch-Malen macht aus dem ursprünglichen Schnappschuss ein Historienbild oder zumindest eine Genreszene“ (Zit.n.B.Borchardt-Bierbaumer). Eingefügte Schriftzitate aus Fachbüchern für Manager oder aus internationalen Wirtschaftsmagazinen setzen die Bildinhalte in einen ironischen Schwebezustand, der berührt und aufrüttelt.
 
Zwischen Österreich und Tschechien ist nach der politischen und wirtschaftlichen Öffnung eine wild wuchernde „Freizone“ entstanden, die eigenen Gesetzen und Regeln folgt. Auf der tschechischen Seite verkaufen vietnamesische Händler Schnitzereien, Elektrowaren und fakes von Gucci und Prada. „Diese Freizone ist ortlos, die Bilder dieser Märkte gleichen einander weltweit. Wieviele Millionen Menschen leben von dieser Form von kleiner Ökonomie? IN WACHSENDEN MÄRKTEN SIND WIR SCHON DA scheinen diese Kleinhändler zu sagen, die paradoxerweise für Wirtschaftsgazetten kein Thema sind, obwohl gerade diese Mikrokosmen globale Prozesse abbilden“ (Zit.n.J.Kandl). Ein anderes Bild IT'S THE ECONOMY, STUPID zeigt ein Relief an der Uni Leipzig, davor ein Marktstand mit T-Shirts und Handtaschen und zwei diskutierende Marktfahrer....

Der Titel der Ausstellung KÄMPFER FÜR'S GLÜCK ist einem Lied des früheren DDR-Jugendverbands entnommen. Aber auch in der amerikanischen Verfassung ist das Recht auf Glück als bürgerlicher Grundwert verankert. Und: KÄMPFER FÜR'S GLÜCK sind die Menschen auf Johanna Kandls Bildern auf die eine oder andere Weise alle.

Zurück

Galerie
<p>Ausstellungsansicht JOHANNA KANDL <em>Kämpfer für's Glück</em>, 2002</p><div><p>Ausstellungsansicht JOHANNA KANDL <em>Kämpfer für's Glück</em>, 2002</p></div><div><p>Ausstellungsansicht JOHANNA KANDL <em>Kämpfer für's Glück</em>, 2002</p></div>

Zurück